Sinn des Lebens!?

 

Das Leben lebt sich selbst - da gibt es weit und breit keinen  Sinn zu entdecken!

 

Aber dem Menschen tut es manchmal gut seinem Leben oder besser einzelnen Lebensabschnitten einen Sinn zu geben.

Sinngebung ist ein wichtiger Motivationsschub und erhebt den Mensch (scheinbar) aus der Beliebigkeit des Seins.

Sinn kann sein, Karrierre zu machen im Beruf, spirituelle Erlösung, für die eigenen Kinder da zu sein...

Aber aus eigener Erfahrung kann ich sagen es macht auch Sinn keinen Sinn zu haben, kein Ziel erreichen zu wollen - so reiht sich Erfahrung an Erfahrung und man wird weise.

 

Eine Gleichmütigkeit, die im Buddhismus gut beschrieben ist, stellt sich ein.

Ob eine Erfahrung gut oder eher schlecht ist, spielt immer weniger eine Rolle. Es geht um die Erfahrung an sich.

 

Manchmal, nur ganz manchmal, habe ich das Gefühl einen Zipfel der Vorsehung zu erwischen.

Dann nämlich, wenn mir der Weg, den ich gerade beschreite, so sonderbar vertraut erscheint.